1. Start
  2. Unternehmen
  3. News
  4. Kontron und Robotron vereinfachen Computer Vision

Kontron und Robotron vereinfachen Computer Vision

Produktneuheit AI-Workstation

Kontron und Robotron verbinden zwei ihrer innovativen Lösungsansätze zur unkomplizierten und schnellen Anwendung von Computer Vision. Das gemeinsam entwickelte all-in-one-Produkt AI-Workstation liefert einen wertvollen Beitrag für die Demokratisierung von Künstlicher Intelligenz.

Die neue AI-Workstation ist eine multi-purpose Kombination aus Hardware und Software, die Training, Ausführung und Inferenz der Algorithmen für ein breites Spektrum von Modellen und Frameworks der Computer Vision ermöglicht. Der standardisierte Ansatz deckt nahezu alle Einsatzszenarien ab und versetzt auch Fertigungsingenieure ohne Programmiererfahrung in die Lage, ihre Prüfprobleme mit Hilfe von Computer Vision in Echtzeit zu lösen.

Künstliche Intelligenz (Artificial Intelligence, AI) und der Teilbereich des Machine Learning im Speziellen sind nach wie vor in aller Munde. Das enorme Potenzial zur Optimierung von Prozessen, Produkten und Kosten sowie die Fähigkeit, Daten als Grundlage für strategische Entscheidungen zu nutzen, sind unumstritten. Vor allem im Bereich der visuellen Qualitätskontrolle bietet Machine Vision bzw. Computer Vision – also das computerbasierte Sehen und die Bildverarbeitung – zahlreiche Anwendungsfälle und Optimierungspotential im industriellen Umfeld. Dennoch sehen viele Unternehmen noch zu viele Fragezeichen, um selbst mit einem ersten AI-Projekt zu starten:

  • Was kostet die Einführung von AI-Systemen und was bringt sie ein?
  • Existiert ausreichend Fachwissen im Unternehmen für ein AI-Projekt? 
  • Ist die bestehende IT passend aufgestellt?
  • Woher kommen die benötigten Daten?

Die AI-Workstation von Kontron und Robotron räumt diese Anfangshürden aus dem Weg und schafft einen unkomplizierten Einstieg und eine Testmöglichkeit für zukünftige komplexe AI-Anwendungen. Mit der Erstellung eines ersten eigenen Proof-of-Concepts gewinnen Unternehmen durch iterative Lernprozesse wertvolle Erkenntnisse zum gesamten Nutzenaspekt einer AI-Lösung. Und das ohne Coding-Kenntnisse, zusätzliche Cloud-Umgebungen oder komplizierte Installation von Software.

Lesen Sie weitere Details und die gesamte Meldung in der dazugehörigen Pressemitteilung nach.

Realtime Computer Vision (RCV) – GUI und Funktionalitäten des zentralen Administrations-Tools
Kompaktes Midi-Tower-Gehäuse der AI-Workstation
Zurück
Ihre Ansprechpartnerin:
Nicole Antonini
Unternehmensassistentin