1. Start
  2. Unternehmen
  3. News
  4. OWIGWARE® wird Teil von Robotron

OWIGWARE® wird Teil von Robotron

Kräftebündelung für die digitale Verwaltung von morgen

Gemeinsam mehr bewegen: Regionalität, Tradition und Innovation sind drei Schlüsselwerte, die sich in Sachsen gut vereinen lassen. Dieser Überzeugung folgend, schließt sich die vogtländische MÄDER Computersysteme GmbH zu Jahresbeginn der Firmengruppe der Robotron Datenbank-Software GmbH an und ergänzt mit ihrer Softwarelösung OWIGWARE® zur effizienten Verwaltung von Ordnungswidrigkeiten das Portfolio für die öffentliche Verwaltung.

„Mit dem Zusammenschluss unserer Unternehmen können wir unseren Kunden künftig eine noch bessere Leistungsfähigkeit bieten.“ kündigt Stefan Mäder an, seines Zeichens Geschäftsführer der MÄDER Computersysteme GmbH.
1992 gegründet, befindet sich die MÄDER Computersysteme GmbH 2022 im dreißigjährigen Jubiläumsjahr – ein passender Zeitpunkt für den nun umgesetzten nächsten Schritt. Bei seinen mehr als 300 Kunden und 12 Mitarbeitern steht das Softwareunternehmen aus Falkenstein für Zuverlässigkeit und Beständigkeit und unterstreicht dies nun mit einer Zukunftsausrichtung im weltweit agierenden Unternehmensverbund Robotron.

Auch für Robotron ergeben sich innerhalb der Firmengruppe wichtige Synergien in der Leistungserstellung. Mit der erfolgreich etablierten Softwarelösung OWIGWARE® aus dem Hause MÄDER, welche bereits auf der zukunftsweisenden VOIS-Plattform zur Integration kommunaler Fachverfahren entwickelt wird, können die bisher aufgebauten Kräfte im Bereich der öffentlichen Verwaltung optimal gebündelt werden. „Intension ist es, unser Portfolio für diese Kundengruppe gezielt zu optimieren und zukunftssicher auszubauen“, bestätigt Ulf Heinemann, Geschäftsführer der Robotron Datenbank-Software GmbH. „Die Erweiterung unseres Firmenverbundes um die MÄDER Computersysteme GmbH bietet uns die Chance, fortan gegenseitig von jahrzehntelang gesammeltem Knowhow zu profitieren und somit eine führende Rolle im Markt kommunaler Softwarelösungen im Bereich Ordnungswidrigkeiten einzunehmen. Gewinner sind letztlich unsere Kunden, die eine gestärkte und zukunftsorientierte Leistungspalette geboten bekommen.“

Die Robotron Datenbank-Software GmbH hält künftig die Mehrheitsbeteiligung an dem Softwareanbieter aus Falkenstein. Für den Dresdner IT-Dienstleister ist dies ein weiterer großer Schritt, um für seine Kunden als sicherer Partner auf dem Weg zur digitalen Verwaltung von morgen zur Seite zu stehen.

Die Geschäftsführer der Gesellschaften: v.l. Henri Graupner, Stefan Mäder (MÄDER Computersysteme GmbH) und Ulf Heinemann (Robotron Datenbank-Software GmbH)
Zurück
Ihre Ansprechpartnerin:
Nicole Antonini
Unternehmensassistentin