Preisverdächtig: Der robotron*Daphne Multimedia-Guide

Die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden sind mit dem robotron*Daphne Multimedia-Guide für den digAMus Award nominiert!

Wenn am 22. Oktober der diesjährige digAMus Award verliehen wird, dann drücken wir unserem Partner SKD fest die Daumen. Denn die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden sind mit dem robotron*Daphne Multimedia-Guide im Rennen um den Preis für das Digital-Projekt der Museen!

Der digAMus-Award wird 2020 zum ersten Mal für innovative Museumsprojekte im virtuellen Raum verliehen. Nicht erst seit der Corona-Pandemie rückt die Digitalisierung auch im Ausstellungsbereich in den Fokus. Virtuelle Angebote ergänzen den Vor-Ort Besuch mit zusätzlichen Informationen oder Exponaten, für die in den Ausstellungsräumen beispielsweise kein Platz mehr war. Auch auf die kreative Integration von inklusiven Angeboten wird ein großes Augenmerk gelegt. Mehr als 100 Digital-Projekte von Museen aus ganz Deutschland wurden bis Ende September eingereicht. Eine fünfköpfige Jury kürt schließlich den Gewinner. Die Shortlist der Nominierten ist bald auf der Website des digAMus Awards einsehbar: https://digamus-award.de/

 

Über robotron*Daphne:

Die Sammlungsdatenbank robotron*Daphne ermöglicht die effiziente Erfassung, Verwaltung und individuelle Ausgabe großer Datenmengen. Mit dem Feature Multimedia-Guide erweckt robotron*Daphne die Daten im virtuellen Raum zum Leben und macht sie für Besucher auch online erlebbar. Natürlich ist der Multimedia-Guide für zahlreiche Devices, wie Smartphones, Tablets und PCs optimiert. Mit der SKD verbindet Robotron eine langjährige Zusammenarbeit und Entwicklungspartnerschaft. Umso stolzer sind wir auf die Nominierung unseres Partners beim diesjährigen digAMus Award!

Weitere Informationen zur Sammlungsdatenbank robotron*Daphne sowie dem Multimedia-Guide finden Sie unter: https://www.robotron-daphne.de/multimedia-guide

Zurück